top of page

Unterschätzte Gefahr: Legionellen in Aerosolen aus Kühltürmen

Symbolbild: Michael Kauffmann - Eigenes Werk, CC BY 2.0 de, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=3529167


Im Spätsommer 2023 kam es in der Stadt Wuppertal (Nordrhein-Westfalen) zu einem größeren Legionellose-Ausbruch. 13 Menschen erkrankten an der gefährlichen Bakteriose. Die Krankheitsfälle waren über die ganze Stadt verteilt, die Verantwortlichen konnten keinen gemeinsamen Krankheitsursprung wie eine verkeimte Duschanlage ausmachen.


So konnte wurde auch ein Austrag der Legionellen über die Aerosole einer Kühl- oder Klimaanlage in Betracht gezogen. Sämtliche Betreiber wurden zu einer sofortigen Überprüfung und anschließender Desinfektion ihrer Anlagen angewiesen. Auch die Betriebstagebücher wurden kontrolliert, um zu erfassen, ob die Anlagen wöchentlich überprüft werden, wie es den Vorschriften entspricht.


Mit Legionellen kontaminierte Kühltürme können je nach Windverhältnissen im Radius von über 10 km Entfernung Infektionen verursachen. Schnelltests auf Legionellen könnten die Sicherheit von solchen Anlagen deutlich verbessern.


Comentários


bottom of page